2. 5. 2007

Blattschäden an Rhododendron

In mehreren Praxisbetrieben traten in den letzten Jahren Blattrollungen sowie schwarze Blattflecken an Rhododendron auf, deren Ursachen unbekannt waren. Parasitäre Schaderreger wie Pilzkrankheiten wurden ausgeschlossen. Blattanalysen wiesen hohe Gehalte an Kupfer und Mangan in den geschädigten Blättern auf, daher wurde in Zusammenarbeit mit dem Baumschul-Beratungsring Weser-Ems an der LVG Bad Zwischenahn untersucht, ob diese Symptome mit Nährstoffmangel oder -überschuss zusammenhängen können. Ergebnisse in Ausgabe 4/2007 Deutsche Baumschule.

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Kleine Hilfe:

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Schlagwörter in dieser News

© 2014 Haymarket Media GmbH & Co. KG - Alle Rechte vorbehalten -