17. 05. 2017

Deutsche Baumpflegetage in Augsburg

Ausgewählte „Klimabäume“: Klaus Körber im „Zukunftswald“ der LWG. Foto: Kottich

25-jähriges Jubiläum bei den Deutschen Baumpflegetagen: Was 1993 in Augsburg als regionale Tagung begann, hat sich mit der Zeit zur bedeutendsten europäischen Fortbildung für Baumpflege entwickelt.

Zu der Jubiläumsveranstaltung vom 25. bis 27. April waren 1.450 Fachleute aus 17 Nationen nach Augsburg gekommen; neben Teilnehmern aus Neuseeland, Australien, Japan, Kanada, den USA und Russland waren erstmals auch Baumpfleger aus Indien, Hongkong, Israel und Tunesien dabei. Referenten aus sieben Ländern gaben in über 40 Fachvorträgen einen Ausblick auf die Zukunft der Baumpflege.

Anlässlich des Jubiläums versammelte Organisator Prof. Dr. Dirk Dujesiefken den gesamten Fachbeirat auf der Bühne und würdigte das Engagement dieser „starken und kompetenten Gruppe“ aus Repräsentanten aller Baumpflege-Disziplinen. „Krönender“ Abschluss der Eröffnung war ein Vortrag des bekannten französischen Forstbotanikers Francis Hallé zur Kronenarchitektur.

Wie gewohnt gab wieder viel fachübergreifenden Erfahrungsaustausch. Dieser aufgeschlossene Blick über den Tellerrand sei seit 25 Jahren Anliegen der Baumpflegetage, betonte Dujesiefken. Das bewies auch die Wahl der Fachpartner: der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) und die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG), die hier erstmals Ergebnisse der Langzeitstudie „Stadtgrün 2021“ präsentierte.

Vorträge der Fachtagung im Jahrbuch der Baumpflege 2017, siehe auch www.deutsche-baumpflegetage.de
A. Kottich/db

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Klicken und lesen!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -