27. 02. 2017

ADR: 13 neue Sorten mit Prädikat ausgezeichnet

Das begehrte Qualitätszeichen der Allgemeinen Deutschen Rosen- neuheitenprüfung (ADR) wurde 2016 aufgrund der hervorragenden Sorteneigenschaften an 13 Sorten verliehen. Über 40 Rosenneuheiten von elf Züchtern aus sechs Ländern standen diesmal in der Prüfung.

Die dreijährige Prüfung auf Widerstandsfähigkeit und Gartenwert durchliefen diesmal insgesamt 40 Rosenneuheiten der Züchter Austin, Delbard, Lakei, König, Kordes, Matthews, Meilland, Noack, Poulsen, Tantau und Warner. Zur abschließenden Bewertung und jährlichen Tagung traf sich der ADR-Arbeitskreis Ende September 2016 im Gartenbauzentrum in Geisenheim.

Die prämierten Sorten verdeutlichen den enormen züchterischen Fortschritt. Sie besitzen eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Blattkrankheiten, zeigen besondere Blüh- und Wuchseigenschaften und sind winterhart. Das ADR-Zeichen und die mit diesem Qualitätsprädikat ausgezeichneten Sorten werden von Produzenten und Verbrauchern geschätzt und verstärkt nachgefragt. Auch besteht über die Grenzen Deutschlands hinaus großes Interesse am Zusammenwirken von Züchtern, Baumschulwirtschaft, Prüfgärten und dem ADR-Arbeitskreis.

Susanne Haslage,
Dr. Burkhard Spellerberg
(Arbeitskreis ADR)


Erfahren Sie mehr in der bebilderten Ausgabe der Deutschen Baumschule 02/2017.

 

 

 

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Klicken und lesen!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -