28. 09. 2015

BKN Strobel meldet Insolvenz an

Bei seinen Hausmessen hat BKN Strobel neue Produkt-, Marketing- und Verkaufskonzepte präsentiert. Foto: BKN Strobel
Erstellt von TASPO Online

Mit BKN Strobel hat jetzt eine der größten Baumschulen Schleswig-Holsteins Insolvenz angemeldet. Betroffen sind sowohl die BKN Strobel GmbH & Co. KG Pflanzenhandel sowie die BKN Strobel GmbH & Co. KG Pflanzenproduktion, wie das Unternehmen heute bekannt gab. Als einen der Hauptgründe für die wirtschaftliche Schieflage führt BKN Strobel Umsatzeinbrüche durch die Insolvenzen von Praktiker und Max Bahr an.

Die Insolvenzanträge gingen dem Unternehmen zufolge am 25. September beim Amtsgericht Pinneberg ein. Die Insolvenzverfahren werden demnach am 1. Dezember 2015 eröffnet.

Erste Gespräche mit Investoren Anfang Oktober

„BKN Strobel besitzt mit seinen hoch modernen und nachhaltigen Produktionsverfahren einen ausgezeichneten Ruf in der Branche. Ich bin zuversichtlich, rasch eine zukunftsfähige Lösung für den angesehenen Traditionsbetrieb zu finden“, so die vorläufige Insolvenzverwalterin Jennie Best von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte. Erste Gespräche mit Investoren sollen der Hamburger Rechtsanwältin zufolge bereits Anfang Oktober stattfinden.

Als Ziel wird eine nachhaltige Sanierung der Baumschul-Unternehmensgruppe genannt. Auch die insgesamt 82 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben, wie es weiter heißt. Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter von BKN Strobel sind über das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit bis Ende November gesichert.

Geschäftsbetrieb bei BKN Strobel läuft unverändert weiter

Der Geschäftsbetrieb von BKN Strobel – nach eigenen Angaben eines der führenden Unternehmen für die Produktion und den Vertrieb von Baumschulpflanzen für den Einzelhandel in Europa – soll trotz der Insolvenzanmeldung vorerst uneingeschränkt fortgeführt werden.

Als wesentliche Ursache für die jetzt erfolgten Insolvenzanträge nennt die Unternehmensgruppe mit Sitz in Holm (Kreis Pinneberg) Umsatzeinbrüche durch die Insolvenzen der großen Baumarktketten Praktiker und Max Bahr.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!
 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -