21. 03. 2015

Bienenschutz: Europäischer Wettbewerb feiert Premiere

Der „Preis für Bestäuber-freundliche landwirtschaftliche Praktiken“ dreht sich rund um den Bienenschutz. Foto: Fotolia

Der Europäische Bauernverband (COPA) und der Dachverband der landwirtschaftlichen Genossenschaften (COGECA) verleihen zum ersten Mal den „Preis für Bestäuber-freundliche landwirtschaftliche Praktiken“. Regionale Initiativen zwischen Imkern und Landwirten, die sich dem Bienenschutz verschrieben haben, stehen im Vordergrund.

COPA und COGECA möchten mit dem „Preis für bestäuberfreundliche landwirtschaftliche Praktiken“ auf die Bedeutsamkeit des Bienenschutzes hinweisen. Gleichzeitig sollen Landwirte und Imker für ihren Beitrag zum Erhalt der Bienenvölker geehrt werden.

Die Anmeldefrist für den Wettbewerb endet am 31. März. Der Sieger erhält eine Trophäe. Zusätzlich wird das beste Projekt durch die Verbände als Musterbeispiel für den Schutz von Bienen vorgestellt.  

Folgende Kriterien sind für eine Auszeichnung maßgeblich:

  • Am Projekt beteiligen sich sowohl Landwirte als auch Imker
  • Das Projekt hat positive Auswirkung auf Bienen und andere Bestäuber
  • Das Projekt umfasst langfristige Verpflichtungen

Interessierte können sich zum Beispiel in der Hauptgeschäftsstelle des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V. in Mainz melden und die entsprechenden Unterlagen anfordern.

(ts)

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

Klicken und lesen!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -