16. 07. 2017

Erstmals mit Azubi-Tag

Leipheim ist zum achten Mal Treffpunkt der Grünen Branche.

Horti-regio 2017 Spezial
Die Horti-regio – Grüne Messe Süddeutschland findet bereits zum achten Mal statt. Die Gartenbau-Fachmesse im bayerischen Leipheim öffnet am 20. Juli um 9 Uhr und präsentiert auf dem 150.000 Quadratmeter großen Veranstaltungsgelände die neue Produkte und Trends der Branche, Spezialitäten und auch viel Know-how.

Auf dem deutlich ausgeweiteten Programm der Horti-regio 2017 stehen erstmals Fachvorträge zum Thema Pflanzenverwendung – insbesondere für die Zielgruppe aus dem Garten- und Landschaftsbau. Schwerpunkte sind dabei:

  • die Kombination von Stauden und Gehölzen
  • Pflanzplanung und Pflanzenvielfalt
  • Unterpflanzung von Bäumen mit Stauden
  • Staudenkombinationen unter schwierigen Bedingungen
  • artenreiche Gärten, jahreszeitliche Dynamik/Anpassung, Pflege zum richtigen Zeitpunkt.

Walther Struve, Vorsitzender der ausrichtenden SGG (Süddeutsche Genossenschaft zur Förderung des Absatzes von Gartenbauprodukten eG): „Es ist uns gelungen, dafür namhafte Referenten zu gewinnen – Nicole Theiss beispielsweise, Andreas Ibendorf und Prof. Dr.-Ing. Swantje Duthweiler. Ich glaube, damit setzen wir in einer sehr beratungsintensiven Branche weitere gute Akzente.“

Neu auf dem Programm der Horti-regio ist zudem der Azubitag, der sich an alle Auszubildenden der grünen Branche in Baden-Württemberg und Bayern richtet. „Die unerwartet hohe Zahl an Anmeldungen zum Azubitag freut uns ganz besonders“, so Struve. „Das unterstreicht den Stellenwert der horti-regio.“
Die Azubis haben während der Messe die Gelegenheit, ihr Wissen im Bereich Pflanzenkunde zu vertiefen und die Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten kennenzulernen. Der Eintritt zur Messe ist für die Auszubildenden und die sie begleitenden Lehrer kostenlos.

Auf dem 150.000 Quadratmeter großen Veranstaltungsgelände der Horti-regio präsentieren Aussteller aus allen Sparten des Gartenbaus die neuesten Produkte und Trends der Branche. Thematische Schwerpunkte der eintägigen Fachmesse sind die Bereiche Baumschule, Garten- und Landschaftsbau, Obst-, Gemüse- und Zierpflanzenbau sowie Technik, Zubehör und branchennahe Dienstleistungen. Sicher wird auch diesmal die Technikschau auf den Freiflächen, die hautnah demonstriert, was der Markt an technischen Innovationen zu bieten hat, wieder ein Besuchermagnet. Gezeigt werden unter anderem Rode- und Pflanzmaschinen, Sprühgeräte und Topfmaschinen.

Ebenfalls wieder im Messe-Angebot ist das Experten-Forum, bei dem renommierte Fachleute wie Klaus Körber und Alexander Zimmermann von der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau Veitshöchheim, Matthias Umsetzer von der Staatsschule für Gartenbau und Landwirtschaft Hohenheim, oder Carolin Bögel von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft Freising zum Informationsaustausch zur Verfügung stehen. Themen des diesjährigen Experten-Forums sind unter anderem aktuelle Schaderreger, Klimabäume sowie Sorten- und Anbauempfehlungen für aktuelle Obstsortimente. ts

Mehr dazu finden Sie in der Ausgabe 07/2017 Deutsche Baumschule und unter www.horti-regio.de




Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Klicken und lesen!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -