21. 02. 2015

Kalkulation ist jetzt wichtig

„Gerade in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit ist es für Baumschuler wichtig, die Kosten ihrer Produkte besser zu kennen“, sagte Will de Bresser, Berater der niederländischen Organisation DLV Plant Ende Oktober auf einer Veranstaltung in Boskoop. Das berichtete der Newsletter von „De Boomkwekerij“.

In vielen Betrieben seien Kostenreduzierungen dringend nötig und dabei Einsparungen beim Arbeitsaufwand oft unvermeidlich. „Ich komme in Baumschulen, die 35 – 100 % höhere Arbeitskosten haben als ihre Kollegen mit vergleichbaren Produkten“, erklärte de Bresser.

Zur Frage möglicher Produktionseinschränkungen empfahl er den Betrieben im Vorfeld genaue Berechnungen durchzuführen. „Viele Baumschuler überlegen als Reaktion auf den schwierigen Absatz eine Einschränkung der Produktion. Aber 20 % weniger Produktion kann sogar eine Steigerung der Fixkosten pro m² bedeuten.“ Einen Aufschlag für gestiegene Arbeitskosten von zum Beispiel 20 % auf alle Produktgruppen sei nicht sinnvoll, denn der Zeitaufwand sei für jede Pflanzenart verschieden.db

Lesen Sie viele weitere Nachrichten in Ausgabe 02/2015 Deutsche Baumschule.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Klicken und lesen!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -