18. 05. 2017

Wichtiger Impulsgeber für Waldeigentümer und Forstbetriebe

Am 22. Mai, öffnet die LIGNA, die weltweit größte Messe für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge für die Holzbe- und -verarbeitung, ihre Türen. Im Bereich Forsttechnik gibt es in diesem Jahr zahlreiche Neuerungen: So werden auf dem neu gestalteten Freigelände aktuelle Technologien präsentiert - vom forstlichen Drohneneinsatz über forstliche Maßnahmen aus der Luft bis zur Waldbrandbekämpfung.

Ein Unternehmer-Pavillon informiert über unterschiedliche Themen, die für den Forstbetrieb von Interesse sind. „Für die Waldeigentümer ist diese Messe eine ausgezeichnete Plattform, um sich über innovative Technologien zu informieren, und um sich mit Akteuren aus der Branche auszutauschen“, sagte Alexander Zeihe, Hauptgeschäftsführer der AGDW – Die Waldeigentümer kurz vor Eröffnung der Messe.
 
Die AGDW wird sich ebenfalls auf der Messe präsentieren: Im Freigelände im Pavillon 32 wird sie am Stand A06 vertreten sein. Wichtiger Partner der LIGNA im Forstbereich ist das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF), das die Projekte präsentiert.  
 
Besonders interessant für die Unternehmerschaft aus der Forstbranche sind der Pavillon 33, der Unternehmer-Pavillon, sowie das Freigelände davor. Hier werden verschiedenen Themen rund um den Schwerpunkt Wald 4.0 vorgestellt.

Aus Sicht des Hauptgeschäftsführers ist die virtuelle Vernetzung und Präsentation forstlich relevanter Themen ein Zukunftsfeld auch für die Waldeigentümer: „Hier liegen große Potenziale sowohl für Forstbetriebe und einzelne Waldeigentümer wie auch für deren politische Interessenvertretung“, sagte Alexander Zeihe.
 
Mehr unter www.ligna.de

 

 

 

 

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!
 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -