Preisrätsel Juni 2017

Foto: Schönfeld

Ihr Gewinn:

  • ein Jahresabo der Deutschen Baumschule
    oder
  • V. Frfr. von dem Bussche, U. Gräfen: Der neue Rosen-Garten;
    sowie
  • Dr. Dirk Dujesiefken (Hrsg.): Jahrbuch der Baumpflege 2017

Der hier gesuchte Strauch stammt aus einer Gattung, deren Namensgeber der griechische Gott der Heilkunde war. Diese Gattung umfasst sowohl Stauden als auch Gehölze. Beide gelten als wertvolle, langlebige und ausgesprochen attraktive Gartenpflanzen.

Die Wildarten spielen in der Verwendung eine geringere Rolle als die zahlreichen Sorten, deren einfache oder gefüllte Blüten in unterschiedlichen Farben nicht nur schön anzusehen, sondern auch begehrte Schnittblumen sind. Als kostbare Blütengehölze gelten die Sträucher in dieser Gattung.

Die hier gesuchte Art stammt aus den Gebirgen Yunnans, wo sie auf Waldlichtungen wächst. Sie entwickelt sich mit wenigen, etwas steifen Trieben zu einem etwa einen Meter hohen Strauch und bildet kaum Ausläufer. Die Blättchengruppen der doppelt dreizählig gefiederten Blätter sind 2,5 bis 5 cm lang gestielt. Dabei sind die Einzelblättchen gelappt und gezähnt, oberseits mittelgrün, unterseits jedoch blaugrün. Im Juni blühen einzeln die 5 bis 6 cm großen gelben (!) Einzelblüten auf, worauf der Artname Bezug nimmt.
Dr. Philipp Schönfeld



Für die Einsendung der Lösung stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • per E-Mail an sabine.mueller@haymarket.de (Betreff: Preisrätsel)
  • oder als Postkarte an die Deutsche Baumschule, Postfach 83 64, 38133 Braunschweig
  • oder Sie nutzen das Lösungsformular am Ende

Einsendeschluss ist der 17. Juli 2017. Bei mehreren richtigen Lösungen entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Erfolg!


preisraetsel

Lösung
Adresse
Anti-Spam*
Rätselfrage

Rätselauflösung April 2017

Samt-Hortensie, Hydrangea aspera subsp. sargentiana. Foto: Schönfeld

Gesucht war die Samt-Hortensie, Hydrangea aspera subsp. sargentiana. Sie stammt aus der chinesischen Provinz Hupeh. Auffallend sind ihre großen, leicht rauen Blätter, auf deren samtgrüne Farbe der deutsche Name Bezug nimmt. Die schirmförmigen Rispen tragen nicht nur fertile sondern auch sterile Blüten, was für die Arten dieser Gattung mit etwa 23 Arten durchaus typisch ist.

Um sich zu ihrer ganzen Schönheit zu entwickeln, benötigt die Samt-Hortensie einen halbschattigen und luftfeuchten Standort. Ein sonniger Standort führt zu Blattverbrennungen. Passende Begleiter sind etwa Bambus- und Ilex-Arten, immergrüne Rhododendren und Schneebälle, Rodgersien, Ligularien, Hosta-Arten, Astilben sowie große Farne.

Ph. Schönfeld


Richtig erkannt und als GewinnerIn ermittelt:

Miriam Köbe, 81549 München 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -