Praxisseminar „Fachgerechte Baumpflege"

29.6.2017 bis 1.7.2017
Grünberg, Bildungsstätte des Deutschen Gartenbaus, Gießener Straße 47

Leitung: Eiko Leitsch.

mehr ...

Seminar „Kompetent im Pflanzenschutz“

29.6.2017 bis 1.7.2017
Grünberg, Bildungsstätte des Deutschen Gartenbaus, Gießener Straße 47

Schadbilder, Diagnose und geeignete Maßnahmen. Leitung: Joachim Schnabel.

mehr ...

Seminar „Pflanzenschutz für Stauden“

29.6.2017 bis 1.7.2017
Grünberg, Bildungsstätte des Deutschen Gartenbaus, Gießener Straße 47

Leitung: Holger Nennmann und Jörg Klatt, Landwirtschaftskammer NRW

mehr ...

Seminar „Gesprächskompetenz für Fach- und Führungskräfte“

29.6.2017 bis 1.7.2017
Grünberg, Bildungsstätte des Deutschen Gartenbaus, Gießener Straße 47

Kunden- und Mitarbeitergespräche professionell führen. Leitung: Gisela Hörle.

mehr ...

Seminar „Professionelle Pflege für anspruchsvolle Staudenpflanzungen - Prachtvoll im Sommer“

29.6.2017 bis 1.7.2017
Grünberg, Bildungsstätte des Deutschen Gartenbaus, Gießener Straße 47

Bei der Staudenpflege werden oft viele gravierende Fehler gemacht. Unwissenheit und fehlendes Verständnis für Standorte, Pflanzen und Entwicklungsprozesse in der Natur sind häufige Ursachen. Um gut geplante Anlagen durch hochwertige Pflege zu erhalten und nicht wie so oft durch schlechte Pflege zu zerstören, gibt Andreas Protte tiefe Einblicke in die Staudenverwendung und fachgerechte Staudenpflege. Des weiteren zeigt er Wege auf, um Planungsmängel während der Pflege auszugleichen. Ein jahreszeitlicher Praxisanteil im Seminar soll mit dazu beitragen, die theoretischen Grundlagen unmittelbar umzusetzen und am praktischen Beispiel zu vertiefen. Die fachliche Grundlage für das Seminar bilden die langjährigen Erkenntnisse von Dr. Hans Simon.

mehr ...

Einjährige Baumwartausbildung Block 4: Sommerschnitt

30.6.2017 bis 2.7.2017
Wipfratal, NaturErlebnisHof Hausen, Zur Mühle 3

Die Ausbildung zum Baumwart richtet sich an Profis und die, die es werden möchten, da sie beruflich oder privat viele Bäume schneiden müssen oder auch selbst Obstbaumschnitt-Kurse leiten möchten. Die Ausbildung findet in vier aufeinander aufbauenden Blöcken an vier Wochenenden statt, ca. 121 Std. insgesamt. Alle Blöcke bestehen aus einer Kombination aus Theorie und Praxis. Nach Absolvieren des Kurses sind Sie in der Lage, professionell große Streuobstwiesen und Gärten zu planen, zu bewirtschaften und zu pflegen. Jeder Kursteilnehmer bekommt ein umfangreiches Manuskript der vermittelten Inhalte. Die Prüfung besteht aus einem theoretischen Teil und einem praktischen Teil am Baum und kann nur nach der Teilnahme an allen Blöcken erfolgen.

mehr ...

Seminar: Die Streuobstwiese

30.6.2017 bis 1.7.2017
Koblenz, Schnittschule am Mittelrhein, Im Römerkastell 33

Das 2-Tages-Seminar führt ein in die vielfältigen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aspekte der traditionellen Streuobstkultur. Von der ursprünglichen Bewirtschaftungsweise in historischen Zeiten spannt sich der Bogen über die Wiederentdeckung und Bedeutung der verbliebenen Extensiv-Obstbestände in der modernen Agrar-Landschaft bis zu modifizierten Nutzungskonzepten für die heutige Zeit und die Zukunft.

Inhalte: Planung und Optimierung von Streuobstwiesen nach arbeitswirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten, intensive und extensive Konzepte für Pflege und Nutzung, Obstarten, begleitende Gehölze, Biotop-Strukturen, Sommerschnitt und ökologischer Pflanzenschutz in der Obstwiese.

Zeitplan: Freitag von 15 bis 20 Uhr und Samstag von 10 bis 18 Uhr.Referenten: Herbert Ritthaler, Christoph Vanberg, Christopher Kiesslich

mehr ...

4. Weihenstephaner Hochschulforum Gartenbau „Stauden - Gärtnerei - Zukunft?“ mit Ehrenpreis und Alumnitreffen

30.6.2017 bis 30.6.2017
Freising, Hochschule Weihenstephan Triesdorf, Am Staudengarten 1, Gebäude D1

Programmpunkte u.a.: Staudenmarkt im Hamsterrad – alles dreht sich schneller!?; Stauden sind doch auch nur Zierpflanzen!; Pflanzenliebhaber/Innen und E-Shop – eine Chance für echte Staudengärtner/Innen!?; Kundenwünsche im Endverkauf; Betriebsübernahme – und dann? Chancen und Risiken für indirekt absetzende Staudenbetriebe; Staudenkombinationen – Staudensichtung, Führungen durch den Sichtungsgarten Weihenstephan

mehr ...

Wildpflanzentag bei Matthias Stolle

30.6.2017 bis 30.6.2017
Halle/Saale, Matthias Stolle, Saalestr. 5

mit Vortrag zum Thema "Informationssystem Naturnahe Begrünungsmaßnahmen (IWB) und Praxisbeispiele"

mehr ...

Tag der offenen Tür: Wasser wirkt Wunder

2.7.2017 bis 2.7.2017
Veitshöchheim, Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG), An der Steige 15

Das Schwerpunktthema Wasser zieht sich als roter Faden durch die gesamte Veranstaltung. Abwechslungsreiche Vorträge und Ausstellungsbeiträge informieren zu aktuellen Problemstellungen wie Trockenheit und Starkregenereignissen.

Interessierte können sich im neu angelegten Schauweinberg über die Möglichkeiten der modernen Bewässerungstechnik informieren und anhand der Modellanlage „Deep flow System“ erfahren, warum das Gemüse das Schwimmen lernt. An zahlreichen Informationsständen erhalten Kleingärtner zudem Einblick in die Möglichkeiten der Bewässerungstechnik und künftige Trends und Möglichkeiten.

Sie abwechslungsreichen Außenanlagen der LWG bieten Ideen und Inspiration für den eigenen Garten. Darüber hinaus erhalten die Besucher an Informationsständen und durch Geländeführungen einen Einblick in die umfangreiche Versuchsarbeit der Landesanstalt. Experten vom Gartentelefon und die Mitarbeiter der Fachabteilungen und Versuchsbetriebe beantworten Fragen rund um den Garten, auch der Blick ins Bienenvolk ist möglich. Bei der Vorführung des Regensimulators wird deutlich: Boden ist doch nicht gleich Boden – auf die Feinheiten kommt es an.

mehr ...
Zurück
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Vor
 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -